Amselhof

Beschreibung

In den 1950er Jahren entstand zwischen Birkenau und Reisen im ‚Amselloch‘ der erste Aussiedlerhof – bewirtschaftet von der Familie Hoffmann. Familie Fath hat um 2005 die Liegenschaft übernommen und als ‚Amselhof‘ ausgebaut – verbunden mit der Einrichtung eines Museums in der damaligen Scheune. Dabei wurden alte bäuerliche und Handwerks-Gegenstände aus dem ehemaligen ‚Weberhäuschen‘ in Nieder-Liebersbach liebevoll in ein neues heimatkundliches Museum übergeführt.

Familie Fath organisiert gerne Führungen durch das Museum nach vorheriger Anmeldung

 

Telefon: 06201 - 873089

Geschichtsprojekt der Langenbergschule

Im Rahmen der Initiative ‚Geschichte und Geschichten um Birkenau‘ der Bürgerstiftung Birkenau führten im Schuljahr 2018/2019 die Schüler der 8. Klasse der Langenbergschule Birkenau ein Projekt im Rahmen der Geschichtswerkstatt hier durch. 

Das Projekt hatte zum Inhalt, alte, vergessene Gegenstände, wie ‚der Radio‘ und andere interessante Objekte aus dem Museum zu erforschen und zu beschreiben.

Hier finden sie die Ergebnisse der Projektarbeit.

Gallerie

Backhaus im Amselhof
Backhaus im Amselhof

press to zoom
Museum im Amselhof
Museum im Amselhof

press to zoom
Amselhof_innen_3
Amselhof_innen_3

press to zoom
Backhaus im Amselhof
Backhaus im Amselhof

press to zoom
1/11

Fernsehbeitrag 

Vor 2005 war die Ausstellung im ‚Weberhäuschen‘ in Nieder-Liebersbach zu besehen.  Ein Beitrag des Hessischen Rundfunks dokumentiert diese Zeit.