Projekt  MENTOR  Birkenau

 

Die Bürgerstiftung Birkenau startet zusammen mit MENTOR- Leselernhelfer Hessen e.V. und der Sonnenuhrenschule Birkenau ein Bildungsprojekt   „Lesen, schreiben, verstehen“

 

Immer mehr Mädchen und Jungen von 6 bis 16 Jahren haben Lese- und Schreibschwierigkeiten und lesen deshalb kaum noch Bücher oder andere Literatur. Das führt zu bedenklichen Lücken in der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler an der Birkenauer Grundschule, wie Frau Bund, Rektorin der Sonnenuhrenschule und auch Frau Jäger aus der Leitung der Betreuten Grundschule betonen.

Wenn die Schüler nach der Grundschule in die weiterführenden Schulen Haupt- und Realschule wechseln wirken sich die Lese- und Schreibschwierigkeiten negativ auf alle Fächer aus.

Aktuelle PISA-Studien wissen von fast 200.000 Schülern, die jedes Jahr als „funktionale Analphabeten“ ins soziale Netz entlassen werden.

 

Genau hier setzt die bundesweite Initiative „MENTOR – Die Leselernhelfer“ ein, welche 2003 in Hannover gegründet wurde. Es handelt sich um ein bundesweites Netzwerk von Ehrenamtlichen, welche Kindern und Jugendlichen eine individuelle Sprach- und Leseförderung zukommen lässt.

Der Bundesverband begleitet durch Beratung, Wissensmanagement und Qualitätssicherung ca. 11.500 Ehrenamtliche in 180 Städten mit ca. 14.000 Jungen und Mädchen.

 

Von Birkenau aus sind die nächsten Vereine in Heidelberg oder in Darmstadt.

 

Deshalb entstand die Initiative der Bürgerstiftung Birkenau, das Projekt MENTOR nach Birkenau zu holen.


(hinten von links): Horst Körzinger, Bernd Siebel (beide Bürgerstiftung Nidderau), Petra Jäger (betreute Grundschule), Hans-Dieter Scheuermann (Bürgerstiftung Birkenau), Georg Kowalski (Mentor Hessen),
(vorne von links) Bernhard Föllmer (Bürgerstiftung Birkenau), Judith Dörsam (betreute Grundschule), Kerstin Bund (Rektorin der Sonnenuhrenschule), Astrid Damer (Bürgerstiftung Birkenau). Foto: Katja Gesche

Die Kontaktaufnahme mit MENTOR – Hessen e.V. mit Sitz in Frankfurt  ergab, dass die Bürgerstiftung Birkenau direkt in Birkenau die Koordination durchführen kann. Es war also nicht notwendig, in Birkenau einen MENTOR Verein zu gründen!

 

Die Bürgerstiftung Birkenau nahm also Kontakt auf mit der Grundschule, d.h. der Sonnenuhrenschule und fand bei der Rektorin Frau Bund offene Türen vor.

 

Am 24.02.2019 fand in der Grundschule eine Pressekonferenz statt, in welcher die Kooperation von Schule, MENTOR-Hessen e.V. und Bürgerstiftung Birkenau präsentiert wurde.

Der Aufruf in der Presse lautete:

 

Dazu suchen wir in Birkenau zwölf freiwillige und ehrenamtliche Leselernhelfer, sogenannte Mentoren/-innen, die einmal wöchentlich für eine Schulstunde mit einem „Lesekind“ in der Schule gemeinsam Lesen, Sprechen und vor allem Texte verständlich erarbeiten.

 

Herr Kowalski, Landesvorsitzender von MENTOR Hessen e.V. stellt die Arbeit von „MENTOR Die Leselernhelfer“  ( www.mentor-hessen.de ) vor :   

 

Die Effizienz liegt in der individuellen 1:1 Betreuung, d.h. ein Kind ein Mentor.

Das Engagement der „Leselernhelfer“- Mentoren/-innen ist freiwillig und kann jederzeit auf Wunsch beendet werden. Ideal ist aber mind. ein Jahr, denn nur dann stellt sich auch für das Kind Erfolg ein. Diese Arbeit zwischen Mentor/-in und Kind soll nicht den Deutschunterricht ergänzen und ist auch nicht als Nachhilfe gedacht.

Bei der Auswahl des Lesestoffs wird auf das Kind eingegangen und Freude am Lesen ist das Ziel.

Wer kommt als Mentor/-in in Frage?

Zunächst gibt es keine Beschränkungen; jeder kann sich melden.

Alle weiteren Einzelheiten werden in einem persönlichen Gespräch erörtert und entschieden. Jede(r) Mentor/-in wird von der Schule, MENTOR-Hessen e.V. und der Bürgerstiftung betreut und unterstützt.

Herr Horst Körzinger, Vorsitzender der Bürgerstiftung Nidderau berichtet, wie die Einführung von MENTOR vor zwei Jahren in Nidderau mit der Koordination durch die Bürgerstifung erfolgte und sichert Birkenau Unterstützung zu.

Es geht um unsere Kinder und Enkel und deren gute Ausbildung. Sie möchten wir fördern und für die Zukunft fit machen.

 

Mittlerweile haben sich tatsächlich 12 Leselernhelfer gemeldet und das erste Mentorentreffen in Birkenau fand am 26.03.2019 statt, mit Schulleitung, MENTOR Hessen e.V. und Bürgerstiftung Birkenau.

 

Die Arbeit wird Mitte August, d.h. nach den Sommerferien aufgenommen.

 

Interesseten, die noch gerne mitmachen möchten, können uns einfach ansprechen: 

Die Ansprechpartner der Bürgerstiftung Birkenau sind:

 

Bernhard Föllmer, Tel  06201 33497    mail  bernhardfoellmer@gmail.com

Astrid Damer,       Tel  06201 846424   mail  mail@familiedamer.de

Bürgerstiftung Birkenau

 

Mumbacherstr. 36

69488 Birkenau

Werden auch Sie Stifter!
Kontonummer der Bürgerstiftung:
DE16 5095 1469 0005 0653 18  
bei der Sparkasse Starkenburg - HELADEF1HEP

Mehr Informationen

© 2020 | Impressum | Kontakt